• styria@chess.at
  • Sackstraße 17, 8010 Graz

Kantersieg für Feldbach-Kirchberg zum Auftakt der Landesliga 2015/2016

Die erste Runde der neuen Saison bringt in der steirischen Landesliiga sechs Sieger und sechs Verlierer. Erster Tabellenführer ist Feldbach-Kirchberg nach einem 7:1 Kantersieg in Graz gegen die Styria. Lediglich Florian Pötz gegen Herwig Pilaj und Thomas Matosec gegen Hermann Wilfling erreichen Remisen für die Grazer.

Leoben und die Schachfreunde feiern 5,5:2,5 Heimsiege gegen Pinggau-Friedberg bzw. Trofaiach-Niklasdorf. Beide Teams bleiben ohne Verlustpartie und entscheiden das Match an den hinteren Brettern zu ihren Gunsten. Im Duell der Aufsteiger zwischen Spg. ISR (Irdning, Schladming, Rottenmann) und Gamlitz sind die Südsteirer stärker und gewinnen in der Fremde mit 5:3.

Fürstenfeld-Hartberg gelingt mit sechs Spielern ein 4,5:3,5 Auswärtssieg bei der Austria. Die Grazer geben ihrerseits das Jugendbrett vor. Die Siegpunkte für die Oststeirer holen Lukas Handler gegen Kurt Fahrner und Geog Radnetter gegen Robert Aschenbrenner. Schließlich gelingt Leibnitz dank Siegen von Mario Schachinger, Konstantin Meglitsch und Vanessa Stallinger ein 4,5:3,5 Heimsieg gegen Frauental-Straßenbahn.

Ergebnisse/Partien bei Chess-Results

Die erste Runde der neuen Saison bringt in der steirischen Landesliiga sechs Sieger und sechs Verlierer. Erster Tabellenführer ist Feldbach-Kirchberg nach einem 7:1 Kantersieg in Graz gegen die Styria. Lediglich Florian Pötz gegen Herwig Pilaj und Thomas Matosec gegen Hermann Wilfling erreichen Remisen für die Grazer.

Leoben und die Schachfreunde feiern 5,5:2,5 Heimsiege gegen Pinggau-Friedberg bzw. Trofaiach-Niklasdorf. Beide Teams bleiben ohne Verlustpartie und entscheiden das Match an den hinteren Brettern zu ihren Gunsten. Im Duell der Aufsteiger zwischen Spg. ISR (Irdning, Schladming, Rottenmann) und Gamlitz sind die Südsteirer stärker und gewinnen in der Fremde mit 5:3.

Fürstenfeld-Hartberg gelingt mit sechs Spielern ein 4,5:3,5 Auswärtssieg bei der Austria. Die Grazer geben ihrerseits das Jugendbrett vor. Die Siegpunkte für die Oststeirer holen Lukas Handler gegen Kurt Fahrner und Geog Radnetter gegen Robert Aschenbrenner. Schließlich gelingt Leibnitz dank Siegen von Mario Schachinger, Konstantin Meglitsch und Vanessa Stallinger ein 4,5:3,5 Heimsieg gegen Frauental-Straßenbahn.

Ergebnisse/Partien bei Chess-Results 

1. Runde am 26.09.2015 um 15.00
Nr. Team Team Erg. : Erg.
1 BOOM Software Leibnitz Frauental-Straßenbahn :
2 Schachfreunde Graz Trofaiach-Niklasdorf :
3 ESV Austria Graz Fürstenfeld-Hartberg :
4 Spg. ISR SV Gamlitz 3 : 5
5 Styria Graz Feldbach-Kirchberg 1 : 7
6 Leoben SC Pinggau-Friedberg :

 

Rangliste            
Rg. Team Anz   +   =   – Wtg1 Wtg2
1 Feldbach-Kirchberg 1 1 0 0 2 7
2 Leoben 1 1 0 0 2 5,5
3 Schachfreunde Graz 1 1 0 0 2 5,5
4 SV Gamlitz 1 1 0 0 2 5
5 Fürstenfeld-Hartberg 1 1 0 0 2 4,5
6 BOOM Software Leibnitz 1 1 0 0 2 4,5
7 Frauental-Straßenbahn 1 0 0 1 0 3,5
8 ESV Austria Graz 1 0 0 1 0 3,5
9 Spg. ISR 1 0 0 1 0 3
10 Trofaiach-Niklasdorf 1 0 0 1 0 2,5
11 SC Pinggau-Friedberg 1 0 0 1 0 2,5
12 Styria Graz 1 0 0 1 0 1