• styria@chess.at
  • Sackstraße 17, 8010 Graz

Jugend WM – 6,5 Punkte für Huber und Uksini

Die Jugendweltmeister 2012 sind gekürt. Die neuen Weltmeister kommen aus Indien (3), Russland (3), USA (2), Usbekistan, Vietnam, Iran und Polen. Insgesamt holen 17 von 91 Nationen Medaillen. Die erfolgreichsten Nationen sind Indien und Russland (je 8) sowie die USA (4). Je zwei Medaillen gewinnen Armenien und China. Holland ist das einzige westeuropäische Land, dem eine Medaille gelingt. In Summe waren in Marburg vom 8.-18. November 1.583 Spieler/innen im Einsatz, darunter 16 aus Österreich und 6 aus der Steiermark. Das  rotweißrote Team schlägt sich gegen die Konkurrenz aus aller Welt wacker. Die meisten Punkte holt Burgenlands Florian Mesaros mit 7 Zählern. Das ist in der U-12 Rang 33 von 192, punktegleich mit Rang 19 (!). 6,5 Punkte holen Anna-Lena Schnegg (U-14, Rang 30) und die beiden steirischen Hoffnungen Martin Chrsitian Huber (U-14, Rang 40) und Bardhyl Uksini (U-12, Rang 50). Die 50%-Marke halten Jasmin-Denise Schloffer und Laura Hiebler. Venla Lymysalo und  Strobl bleiben knapp darunter, spielen aber im Rahmen ihrer Ewartung. Ursula Huber war eine bemühte Delegationsleiterin, die alle auftauchenden Probleme während des Turniers bestmöglich löste.

Turnierseite Jugend-WM 2012Ergebnisse bei Chess-Results, Fotos