• styria@chess.at
  • Sackstraße 17, 8010 Graz

Andreas Schieder und Jurij Khalakhan gewinnen die Kreismeisterschaften

Die Kreismeisterschaften 2015 bringen im Norden zum Jahresbeginn eine echte Überraschung. Die obersteirische Nachwuchshoffnung Jurij Khalakhan gewinnt mit 4,5 Punkten aus fünf Runden überlegen den Titel und bringt dabei eine Eloleistung von 2230, die fast 300 Punkte über seiner Elozahl von 1961 liegt. Auf den Plätzen landen ebenfalls überraschend Arno Martetschläger und ein wie immer starker Wolfgang Flecker. Der vielfache Meister und Elofavorit Karl-Heinz Schein wird ungeschlagen nur Achter. Ihm gelingt heuer nur ein Sieg, gleich vier mal muss er in ein Remis einwilligen. Die Sprintdistanz von fünf Runden verzeiht keine Fehler. Insgessamt waren 24 Spieler am Start.

Insgesamt 43 Spieler kämpften in der offenen Meisterschaft des Süden. Nach fünf Runden erreichen Andreas Schieder und Gerald Almer jeweils 4,5 Punkte. Dank besserer Feinwertung geht der Titel an Schieder. Den dritten Platz holt sich Thomas Manhardt gefolgt von Alexander Schriebl und Reka Horvath (alle 4 Punkte). Gute Leistungen zeigen auch die Nachwuchshoffnungen Michael Tölly und Jasmin-Denise Schloffer mit den Plätze sechs und acht. Erfreulich ist, dass sich damit zwei Damen in den Top-8 platzieren.

Ergebnisse bei Chess-Results: Kreismeisterschaft Nord, Kreismeisterschaft Süd