• styria@chess.at
  • Sackstraße 17, 8010 Graz

2. Bundesliga Mitte – Steirer liegen auf der Lauer

Nur eine Dreierrunde steht noch aus, die vom 4. bis 6. April in Steyregg stattfinden wird. Hier wird sich zeigen ob Freistadt, Feffernitz und Straßenbahn Graz ihre Haut noch retten können. Die Chancen von Straßenbahn scheinen nicht schlecht zu sein, gewinnt das Team in der Dreierrunde in St. Veit mit einem 3:3 gegen Grieskichen/Schallerbach und einem 3,5:2,5 gegen Steyr drei wichtige Punkte. Zudem warten in den drei Schlussrunden mit Sauwald, Feffernitz und Freistadt die unmittelbaren Nacharn aus dem Tabellenende. An der Spitze ist Grieskirchen/Schallerbach mit 15 Punkten klar in Führung. Dahinter wartet mit Fürstenfeld, Gleisdror und Styria die steirische Armada auf ihre Chance. Drei Punkte Rückstand von Fürstenfeld sind zwar viel, aber alle Drei spielen noch gegen  den Leader und könnten vereint noch großes für die Steiermark leisten. Austria Graz holt wie Straßenbahn drei Punkte und liegt mit 9 Zählern im Mittelfeld. Das sollte für den Klassenerhalt locker reichen.

Infoseite 2. Bundesliga-Mitte, Ergebnisse bei Chess-Results