• styria@chess.at
  • Sackstraße 17, 8010 Graz

2. Bundesliga Mitte – Austria steigt ab

Im wunderschönen Schloss von Steyregg entschied sich vergangenes Wochenende die Bundesliga B Mitte sowie die Damenbundesliga. Gekämpft wurde diesmal besonders hart, da es drei Absteiger gab und die Dichte des Punktestandes dies erforderte. Die Spielgemeinschaft Grieskirchen/Scheines Gleichen sucht. Auf den Plätzen der Kronprinzen landen mit Styria Graz, die in der Endrunde mit der „Höchststrafe“ (6:0) gegen Freistadt gewann, mit 15 Punkten und Fürstefeld (14) zwei Teams aus der Steiermark. Einen gute Saison spielt auch Gleisdorf. Allerdings schwächelt das Team mit zwei Niederlagen in den Schlussrunden und muss sich am Ende mit dem 7. Rang begnügen. Straßenbahn Graz nutzt in Steyregg mit Siegen gegen Freistadt und St. Valentin seine Chance und schafft den rettenden 9. Platz. Leider verliert Austria Graz am Ende gegen Maria Saal und Grieskichen/Schallerbach jeweils 1:5 und muss wie Freistadt/Wartberg und Feffernitz den Weg in die Landesliga antreten.

Infoseite 2. Bundesliga-Mitte, Ergebnisse bei Chess-Results
Fotos Peter Kranzl, Fotos ÖSB-Fotogalerie