• styria@chess.at
  • Sackstraße 17, 8010 Graz

2. BL-Mitte: Drei Siege für Fürstenfeld-Harberg

Zum Auftakt der 2. Bundesliga Mitte gelingen der neuen Spielgemeinschaft Fürstenfeld-Hartberg drei 4:2 Siege gegen Styria, Straßenbahn und Gleisdorf.  Damit ist das Team der IM´s Pötz, Freitag und Kuba hinter Maria Saal und Sauwald am dritten Platz und stärkstes Team der Steiermark. Gleisdorf startet mit einem 4,5:1,5 gegen die Grazer Schachfreunde und einem 4:2 Sieg gegen Straßenbahn. Das ist für das Team von Adam und Tamas Horvath der 4. Platz noch vor den  punktegleichen Teams aus Steyregg und St. Valentin. Dem steirischen Aufsteiger Schachfreunde gelingt in der zweiten Runde ein deutlicher 4,5:1,5 Sieg gegen Styria. Martin Christian Huber besiegt am Spitzenbrett  IM Kovacs. Die 2,5:3,5 Niederlage gegen Maria Saal war klarer als sie im Ergebnis zum Ausdruck kommt. Immerhin reicht es für den 7. Rang in der Zwischentabelle. Sieglos bleiben in Aschach Straßenbahn Graz und Styria Graz. Beide Teams scheinen ihre Spitzenkräfte für spätere Runden zu schonen. Straßenbahn verzichtet ganz auf seine Legionäre, aber auch Styria hat noch deutlich Reserven. Derzeit liegen beide Teams zwar am Tabellenende, sollten aber rasch von dort wieder wegkommen. Vielleicht schon in der Doppelrunde im November in Fürstenfeld.

Turnierseite 2. Bundesliga Mitte, Ergebnisse bei Chess-Results
Fotos (Peter Kranzl)