• styria@chess.at
  • Sackstraße 17, 8010 Graz

Silber für Marlene Katter in der U10

Unsere Jüngsten haben ihre Talentprobe abgelegt! 72 Nachwuchshoffnungen aus 9 Bundesländern haben ihre neuen MeisterInnen in St. Veit/Glan gefunden. An 3 Spieltagen konnten sie ihr Können demonstrieren, begleitet wurden sie von ihren Familienangehörigen und Trainern, denn viele starteten das erste Mal bei so einem Großereignis. Das Kärntner Organisations-Team rund um Präsident Fritz Knapp und Hauptschiedsrichter IA Franz Kraßnitzer sorgte für gewohnt gute Bedingungen. Vorarlberg und Niederösterreich konnten jeweils 3 Medaillen erringen, Wien und Salzburg 2, die Steiermark und Tirol jeweils eine. Hier nun die Endstände: BU8:  1.  Szigeti Adam (NÖ), 2. Englisch Tobias (NÖ)  und 3. Shi William (W); BU10: 1. Kienböck Benjamin (V), 2. Elsässer Daniel (S) und 3. Vojic Isak (V); MU8:  1. Altinisik Aleyna (V) 2. Primus Sarah (T) und 3. Handrich Carmina (NÖ); MU10: 1. Enache Dorothea (W), 2. Katter Marlene (St) und 3. Vicze Kata (S). Erfreulicherweise ist das Niveau in den letzten Jahren deutlich gestiegen, und so gab es eine Vielzahl spannender Partien zu verfolgen, das spricht für die gute Trainerarbeit in den Bundesländern!

Aus steirischer Sicht ist die Silbermedaille von Marlene Katter erfreulich. Die U12 Meisterin verpasst ihren zweiten Titel nur hauchdünn in der Zweitwertung gegen die Wienerin Dorothea Enache. Philipp Wendl und Leon Maiberg holen bei den Buben U10 mit jeweils 4,5 Punkten den achten und neunten Platz, punktgleich mit dem Vierten. Bei den Buben U8 wird der Schladminger Julian Jetzl ebenfalls mit viereinhalb Punkte Fünfter. In der Klasse Mädchen U8 war diesmal leider keine Steirerin am Start.

Website Jugendschach (mit Fotos)
Ergebnisse bei Chess-ResultsWebsite LV Kärnten