• styria@chess.at
  • Sackstraße 17, 8010 Graz

Schach-Training

Schach ist Leistungssport…
… und muss entsprechend trainiert werden.


Das wichtigste Training sind Schachpartien

Neben freien Partien unter Freunden oder im Verein gibt es ein sehr großes Turnierangebot für Blitzpartien, Schnellpartien und Turnierpartien. Beliebt sind offene Turniere für alle Spielstärken. Das aktuelle Turnierangebot findet sich in unserem Terminkalender.

Der beste Tipp ist spielen, spielen und spielen.

Training im Verein oder mit Trainer/innen

Schachtraining mach am meisten Spaß in kleinen Gruppen. Gelegenheit dazu gibt es in vielen Vereinen oft sogar unter Anleitung eines Trainers.

Wichtig ist das richtige Trainingsmaterial. Sehr zu empfehlen ist die sogenannte „Stappenmethode“, die in einem sechsstufigem System Schach vom Anfänger bis zum gehobenen Klubspieler lehrt. Diese Methode besteht aus Übungsheften für Schüler und Lehrerhandbüchern mit Erläuterungen. Die Stappenmethode ist daher ideal für das Schachtraining in Schulen, in Vereinen oder unter Anleitung eines erfahrenen Spielers geeignet. Natürlich kann man die Beispiele aber auch im Selbststudium lösen.  

Info zur Stappenmethode

Ein anderes systematisches Werk ist die Tigersprungmethode des ehemaligen Weltklassespielers Artur Jussupow, der in München eine Schach-Akademie betreibt. Dieses Werk besteht aus fünf Bänden und führt Trainingswillige auf internationales Niveau.

Info zur Tigersprungmethode

Trainingspartner

Ein sehr effizientes Training ist das gemeinsame Studium von fremden Partien und die Analyse von eigenen Partien mit einem etwa gleichstarken Partner. Hier ist Eigeninitiative gefragt!

Schach mit einem Trainer

Wie in anderen Sportarten auch ist ein guter Trainer unerlässlich um im Schach erfolgreich zu werden. Das Angbebot an Schachtrainer/innen findet sich auf unserer Trainerseite.

Stellvertretend angeführt ist hier der steirische Landesjugendtrainer Gerd Schnider. Er wird gerne weiterhelfen…