• styria@chess.at
  • Sackstraße 17, 8010 Graz

ONLINE-EINGABE der Spielergebnisse

NEU: ONLINE-EINGABE der Spielergebnisse auf www.chess-results.com

Es können ab sofort die Vereine nun auch selbst die Ergebnisse eintragen. Diese Ergebnisse können dann in der Online-Eingabemaske unmittelbar angesehen werden (noch nicht aber auf Chess-Results im Turnierfile, dafür muss ich als Spielleiter erst die Daten freigeben).

Wenn man die Online-Eingabe für eine Runde auswählt, bekommt man die Option „Hinweise“. Hier ist genau angegeben wie die Applikation funktioniert.

Nachfolgend der Hilfetext:

Allgemeine Hinweise zur Eingabe der Meisterschaftsergebnisse

  • Diese Applikation ersetzt ab der Saison 2012/2013 die Ergebnismeldung an den Wiener, Burgenländischer und Vorarlberger Verband.
    Ab der Saison 2013/2014 wird auch Niederösterreich und die Steiermark dieses Service nutzen.
  • Um die Daten eingeben zu können, müssen Sie sich auf chess-results.com mittels Login anmelden.
    Für die Anzeige ist kein Login notwendig.
  • Falls in der Meldekartei Ihre Mailadresse hinterlegt ist, können Sie im Login-Dialog ihr Kennwort anfordern. Ansonsten senden Sie mir ein Mail. Ich trage dann Ihre Mail-adresse in der Meldekartei ein und Sie können das Kennwort dann anfordern.
  • Je Klasse kann genau eine Runde eingegeben werden: Runde <= Tagesdatum.
  • Die Eingabe der Meisterschaftsergebnisse ist unabhängig von der normalen Turnieranzeige.
  • Die eingegeben Meisterschaftsergebnisse werden dann zentral vom Landesspielleiter in den Swiss-Manager importiert und das Turnier auf chess-results.com aktualisiert. (normalen Turnieranzeige)
  • Die Daten können beliebig oft geändert/gespeichert werden.
  • Es wird mitprotokolliert, wer die Daten eingegeben/geändert hat.

Voraussetzungen

  • Die Mannschaften (die Spieler brauchen nicht eingegeben werden) inklusive Mannschaftsauslosung und die einzelnen Rundentermine müssen vor Saisonbeginn auf chess-results.com eingespielt werden.
  • Wichtig: Im Feld „VNr“ im Mannschaftsdialog im Swiss-Manager muss die Vereinsnummer (bzw. bei Spielgemeinschaften die Spielgemeinschaftsnummer) eingegeben werden.

Spezielle Hinweise zur Eingabemaske

  • Mit der „Tabulator-Taste“ können Sie zum nächsten Eingabefeld springen.
  • Die Personennummer (PNr) kann auch ohne führende 1 eigegeben werden. Z.B. statt 105020 reicht auch 5020.
  • Falls ein Brett nicht besetzt ist, kann die Personennummer (PNr) leer (=0) gelassen werden.
  • Falls der Spieler noch keine Personennnummer hat, muss im Feld PNr -1 eingetragen werden. Nach Klicken vom Knopf „Eingabe prüfen“ muss dann der Name des neuen Spielers eingegeben werden.
  • Nachdem alle Daten eingegeben wurden, können mit Knopf „Eingabe prüfen“ die Daten gegen die Meldekartei geprüft werden. Bei Bedarf werden entsprechende Meldungen ausgegeben.
  • Falls eine Personennnummer nicht gefunden wurde, kann für beide Vereine die Mitgliedsliste zum Zeitpunkt der Runde (Button „Spieler Team x anzeigen“) ausgegeben werden. Falls der Spieler dann auch nicht gefunden werden kann, kann mit Link „Spielersuche in Meldekartei (in neuem Fernster)“ in der kompletten Meldekartei gesucht werden.
  • Falls keine Fehlermeldungen mehr aufscheinen, können die Daten mit Knopf „Eingabe speichern“ gespeichert werden. Wurden die Daten erfolgreich gespeichert, ist die Eingabe für diese Mannschaftspaarung abgeschlossen.

Wie Landesspielleiter Walter Kastner versichert, wird dieses System seit dem Vorjahr in Wien, Burgenland und Vorarlberg mit Erfolg angewendet.

Vielleicht finden sich demnächst in jedem Verein Personen, die diese Online-Meldungen auch im Kreis NORD möglichst rasch und verlässlich durchführen können . . .

Mit sportlichen Schachgrüßen

Werner Winter