• styria@chess.at
  • Sackstraße 17, 8010 Graz

Landesverband Steiermark bricht Meisterschaft 2020/2021 ab

Der Spieltechnische Ausschuss des Landesverbandes Steiermark hat beschlossen die Meisterschaft 2020/2021 wegen Covid-19 abzubrechen. Diese Entscheidung beruht auf einer Umfrage des Landesspielleiters und der Kreisspielleiter, in der sich eine deutliche Mehrheit der Vereine für einen Abbruch ausgesprochen hat.

Die Planung für die nächste Saison soll so rasch wie möglich erfolgen. Berücksichtigt müssen jedenfalls die überregionalen Bewerbe werden. Hier hat ÖSB hat in seiner letzten Präsidiumssitzung am 27. Mai die folgenden Fristen beschlossen:

02. April 2021: Nennungsschluss 1. Bundesliga, Frauenbundesliga
16. April 2021: Nennungsschluss 2. Bundesliga West, Mitte, Ost

Zudem wurde beschlossen, dass es in den Bundesligen keine Auf- und Absteiger geben wird. Es kommt daher nur dann zu Änderungen, wenn sich eine Mannschaft zurückzieht und 2021/2022 nicht mehr spielen wird.

Das Gleiche gilt dann für die Bewerbe auf Landesebene. Absteiger wird es unter diesen Voraussetzungen wohl keine geben, Aufsteiger nur, wenn sich Mannschaften zurückziehen.