• styria@chess.at
  • Sackstraße 17, 8010 Graz

Landesliga: Bärnbach ist Herbstmeister

Tabellenführer Bärnbach gibt in der sechsten Runde der steirischen Landesliga mit einem 4:4 gegen Pinggau-Friedberg zwar einen dritten Punkt ab, rettet aber mit neun Punkten knapp die Tabellenführung in die Winterpause. Erster Verfolger mit einem Punkt Rückstand und starker Konkurrent im Titelkampf ist Leoben. Die Montanstädter brausen in dieser Runde mit 7:1 über die Grazer Austria, die nach wie vor ohne Punkt abgeschlagen am Tabellenende sind.

Den dritten Platz teilen Pinggau-Friedberg, Gamlitz, Styria und die Schachfreunde. Gamlitz gewinnt knapp mit 4,5:3,5 gegen Feldbach-Kirchberg. Styria teilt mit Trofaiach-Niklasdorf die Punkte und die Schachfreunde gewinnen das Grazer Derby gegen die Schachgesellschaft überraschend klar mit 5,5:2,5. Am zweiten Brett gewinnt Barbara Teuschler gegen Anna-Christina Ragger in einem der seltenen Frauenduelle. Auf den Abstiegsplätzen finden sich neben der Austria noch Krieglach und Gratwein-Straßengel. Das direkte Duell endet mit einem 6:2 für Gratwein, das sich damit vor die Obersteirer schieben konnte.

Die Mannschaften zwischen dem dritten Platz und dem elften trennen nur drei Punkte. Das verspricht für die verbleibenden fünf Runden im Frühjahr viel Spannung im Titel- und Abstiegskampf.

Landesliga Info-SeiteLandesliga Blog
Ergebnisse bei Chess-Results