• styria@chess.at
  • Sackstraße 17, 8010 Graz

Andreas Diermair ist der erste steirische Großmeister

Die Steiermark hat einen ersten Großmeister! Andreas Diermair erspielt vom 17.-28. März in Batumi, Georgien, bei den Europameisterschaften seine dritte GM-Norm und wird den Titel in Kürze von der FIDE offiziell verliehen bekommen. Seine ersten beiden Normen gelangen dem im Schachverein Frauental groß gewordenen 32-jährigen Steirer 2013 beim Open in Bad Gleichenberg und 2015 beim Europacup der Vereine in Skopje. Seine dritte und letzte Norm gelingt dem 32-jährigen Diermair nach dramatischem Turnierverlauf. Er besiegt in den Runden fünf und sieben der EM die starken Großmeister Michal Krasenkow (POL), Sergei Zhigalko (BLR) und erreicht frühzeitig eine Norm aus neun Runden mit zwei Remisen gegen GM Mads Andersen (DEN) und Mateusz Bartel (POL). Um den GM-Titel tatsächlich zu erhalten benötigte Diermair allerdings eine Norm aus elf Runden und hier gab es in Runde zehn mit einer Niederlage gegen den Russen Mikhail Kobalia einen herben Rückschlag. Diermair behält aber die Nerven, besiegt in der Schlussrunde den Serben Aleksandar Indjic mit den schwarzen Steinen und sichert sich doch noch Norm und den Titel. Diermair ist damit der erste steirische Großmeister und nach Robatsch, Klinger, Stanec und Ragger erst der fünfte gebürtige Österreicher, dem dieses Kunststück gelingt.

TurnierseiteErgebnisse bei Chess-ResultsECU