• styria@chess.at
  • Sackstraße 17, 8010 Graz

2. BL Mitte – Fürstenfeld und Styria steigen ab

Schlechte Nachrichten für die Steiermark bringt das abschließende Wochende der 2. Bundesliga Mitte. Veranstalter Fürstenfeld zaubert wie immer perfekte Spielbedingungen in die Stadthalle. Der 10. Platz ist für die Gastgeber kein Malheur weil die 1. Mannschaft aus der 1. Bundesliga absteigt und die Zweite in jedem Fall in die Landesliga gedrückt hätte. Mehr schmerzt der zusätzliche Abstieg von Styria. Die Grazer haben den Wiederaufstieg aus der Landesliga in der Tasche und einfach abgestellt. Diese mangelnde Solidarität verhindert, dass ein anderer Verein aufsteigen kann. In Summe ist es unverständlich, wenn ein Team nur zwei von elf Runden in guter Besetzung spielt. Eine gute Saison liefert Gleisdorf mit Rang 3. Horst Watzka ist mit 7,5/11 der Topscorer. Straßenbahn und Austria landen nach mäßigem Start mit Rang 6 bzw. 7 doch problemlos den Klassenerhalt. IM-Normen gelingen Christoph Karner (Austria) und Mario Schachinger (Maria Saal). Überlegener Meister wird Wolfsberg mit 6 Punkte Vorsprung auf Grieskirchen, Gleisdorf und Maria Saal. Klagenfurt muss neben den beiden Steirern absteigen.

Infoseite: 2. Bundesliga-Mitte
Ergebnisse bei Chess-Results: 2. Bundesliga-Mitte
Website Bundesliga