• styria@chess.at
  • Sackstraße 17, 8010 Graz

ÖM U12/U14: Fünf Medaillen für die Steiermark

Die österreichischen Jugendmeisterschaften 2018 der Altersklassen U12 und U14 laufen in St. Kanzian am Klopeinersee für die Steiermark erfolgreich. Die grün-weiß Auswahl von Landesjugendtrainer Mario Schachinger holt in jedem Bewerb zumindest eine Medaille und fünf insgesamt. In der Kategorie Mädchen U14 wird Katharina Katter ihrer Favoritenrolle gerecht und gewinnt die Goldmedaille vor ihren schärfsten Konkurrentinnen Vicze (S) und Riegler (NÖ). Ihre Schwester Marlene verpasst in der U12 der Mädchen Gold nur knapp wegen der schlechteren Zweitwertung, darf sich aber ebenso über Silber freuen wie Daniel Kristoferitsch im Bewerb der Buben U14. Hinter Marlene Katter gelingt Börte Ragchaasuren bei den Mädchen U12 auch noch Bronze. Eine weitere Bronzemedaille von Nico Marakovits bei den Buben U12 rundet das tolle Ergebnis ab. 

Insgesamt hatte die von Mario Schachinger und Gert Schnider betreute steirische Auswahl 19 Jugendliche am Start. Neben den vier Medaillen wurden weitere gute Ergebnisse erzielt, insbesondere von Samuel Strobl (4. Platz, U14), David Schernthaner (5./U14) und Thomas Leitner (5./U12). Bei den Mädchen U12 hat die Steiermark mit Marlene Katter, Börte Ragchaasuren, TranTue Anh Vu, Sofia Maiberg, Julia Fabian und Katharina Lemsitzer gar sechs Spielerinnen in den Top-11. Nächste Woche finden in St. Kanzian abschließend noch die Meisterschaften in den Altersklassen U08 und U10 statt. Danach folgen für die Besten die Welt-, Europa- und EU-Meisterschaften!

Ergebnisse
Fotos