• styria@chess.at
  • Sackstraße 17, 8010 Graz

Landesliga – Vier Absteiger

Styria Graz besiegt in der Schlussrunde auch Straßenbahn Graz mit 5,5:2,5 und holt sich den Titel makellos mit elf Siegen. Straßenbahn muss nach dieser Niederlage gemeinsam mit dem Postsportverein und Liezen-Admont absteigen. Der vierte Absteiger im Bunde ist Leibnitz. Ein 5,5:2,5 Sieg gegen Hartberg kommt zu spät, weil Austria mit einem 6,5:1,5 gegen Liezen rasch alles klar macht. Die Niederlage der Hartberger lässt die Grazer Schachfreunde mit einem 5:3 gegen den Postsportverein hinter Leoben noch Rang drei hollen.

Ergebnisse bei Chess-Results

Die Saison 2012/2013 ist mit der gemeinsamen Schlussrunde im Brauhaus Puntigam beendet. Styria stand bereits längst als Meister fest und wird das eigene Team in der 2. Bundesliga Mitte ersetzen. Da auch Fürstenfeld aus der 2. Bundesliga absteigt müssen gleich vier Teams aus der Landesliga den Weg in die Kreisligen antreten. Allzu spannend verläuft das Abstiegsdrama zwischen Austria, Leibnitz und Straßenbahn allerdings nicht, da sich sehr früh ein deutlicher Sieg der Austria abzeichnet.

Leoben gewinnt in der Schlussrunde gegen Pinggau/Friedberg mit 5:3 und ist drei Punkten Rückstand auf Styria aber mit fünf Punkten Vorsprung klar auf Rang zwei. Die Schachfreunde schaffen mit einem Fotofinish noch Rang drei bei gleichen Matchpunkten aber deutlich besseren Brettpunkten vor Hartberg.

Im guten Mittelfeld finden sich mit je 11 Punkten Feldbach/Kirchberg, Trofaiach-Niklasdorf und Pinggau-Friedberg.

Der eifrigste Punktesammler der Saison ist Landesjugendtrainer Gert Schnider mit 7,5 Punkten aus 10 Partien. Je 7 Zähler holen Florian Pötz, Manuel Mitterhuber, Andreas Schieder und Werner Kormann. Die beste Performance von jenen Spielern mit zumindest sechs gespielten Partien holen Andreas Diermair mit 2577, Florian Pötz mit 2506 und Peter Schreiner mit 2598.

11. Runde am 04.05.2013 um 15.00
Nr. Team Team Erg. : Erg.
1   SPG Feldbach/Kirchberg   SPG. Trofaiach-Niklasdorf :
2   SPG Liezen-Admont   ESV Austria Graz :
3   TSV Hartberg   SPK Leibnitz :
4   SC Pinggau-Friedberg   Leoben 3 : 5
5   Schachfreunde Graz   Postsportverein Graz 5 : 3
6   Straßenbahn Graz   Styria Graz :

ENDSTAND

Rg. Team Anz   +    =    –   Wtg1   Wtg2 
1 Styria Graz 11 11 0 0 22 61.0
2 Leoben 11 9 1 1 19 55.5
3 Schachfreunde Graz 11 7 0 4 14 51.0
4 TSV Hartberg 11 6 2 3 14 44.5
5 SPG Feldbach/Kirchberg 11 4 3 4 11 46.5
6 SPG. Trofaiach-Niklasdorf 11 5 1 5 11 46.5
7 SC Pinggau-Friedberg 11 4 3 4 11 46.0
8 ESV Austria Graz 11 4 1 6 9 39.0
9 SPK Leibnitz 11 2 4 5 8 41.5
10 Straßenbahn Graz 11 2 3 6 7 35.0
11 SPG Liezen-Admont 11 2 0 9 4 30.0
12 Postsportverein Graz 11 0 2 9 2 31.5