• styria@chess.at
  • Sackstraße 17, 8010 Graz

Halbzeit beim Graz Open

Beim 23. Internationalen Grazer Schach-Open sind unter besten Bedingungen im Hotel Novapark inzwischen fünf von neun Runden gespielt. In der A-Gruppe sind 135 Spieler aus 22 Nationen am Start. In allen Gruppen zusammen sind es 251 Teilnehmer. Zur „Halbzeit“ ist mit GM Bartosz Socko (POL), GM Matej Sebenik (SLO), Bogdan-Daniel Deac (RUM), GM Muhammed Batuhan Dastan (TUR) und dem 17-jährigen Polen Szymon Gumularz eine Fünfergruppe mit jeweils viereinhalb Punkten in Führung. Bester Steirer ist derzeit Martin Christian Huber mit vier Punkten in der Gruppe der Verfolger am 11. Platz. Weitere folgen mit Manfred Freitag (26.) und Gert Schnider (28.). Gut unterwegs ist auch Burgenlands Dominik Horvath. Zwar verliert er gestern gegen GM Deac, liegt aber mit dreieinhalb Punkten und einer Performance von 2474 weiter aussichtsreich auf IM-Norm Kurs. In der B-Gruppe führen die beiden Ungarn Almos Koyves und Anna Pastie mit je viereinhalb Punkten das 50 Teilnehmer große Feld an. In der C-Gruppe führt der Slowene Roman Rozman mit fünf Punkten vor dem Grazer Talent Philipp Wendl (4). In dieser Gruppe sind 38 Spieler im Einsatz. Das fünfrundige Weekend-Turnier gewann Peter Fauland (4,5) unter 26 Teilnehmern vor Florian Mostbauer, Sebastian Bauer und David Schernthaner (alle 4). Highlight der heurigen Veranstaltung ist natürlich das Match zwischen Markus Ragger und Liviu-Dieter Nisipeanu. Nach vier spannenden Partien steht es 2:2.

Ragger-Nisipeanu: Partie 1Partie 2Partie 3, Partie 4   
ErgebnisseFotos in der ÖSB Fotogalerie
Graz Open: TurnierseiteErgebnisseFotos
Live-Übertragung