• styria@chess.at
  • Sackstraße 17, 8010 Graz

Bundesliga in St. Veit – Steirer schlagen sich wacker

m Bundesliga Wochenende in St. Veith waren die steirischen Teams in der 2. BL-Mitte und in der Frauenbundesliga im Einsatz. Am Erfolgreichsten ist Gleisdorf mit zwei Siegen gegen Fürstenfeld/Hartberg und Villach. Allerdings geht das Match gegen Wolfsberg knapp verloren. Austria und Schachfreunde trennen sich im direkten Duell mit 3:3. Austria gewinnt tags darauf gegen Sauwald mit 4:2, die Schachfreunde gegen Steyregg gar 5:1. Am Sonntag setzt es aber für beide Teams Niederlagen. Fürstenfeld/Hartberg verliert mit einer zweiten Niederlage gegen St. Valentin Terrain im Kampf um den Aufstieg. In St. Veit steht nur ein Sieg gegen Ansfelden auf der Habenseite. In der Tabelle führt Maria Saal nach acht Runden überlegen mit 16 Punkten vor St. Valentin (12). Dahinter folgt die steirische Armade mit Fürstenfeld/Hartberg (10), Gleisdorf, Austria und Schachfreunde (alle 9).

In der Frauenbundesliga gewinnt Chessgraz das Steirerduell gegen Extraherb WS mit 3:1. Beide Teams verlieren aber ihre Matches am Samstag. Feldbach-Kirchberg gewinnt gegen SK Baden mit 2,5:1,5 und tags darauf gegen Tschaturanga hoch mit 3,5:1,5. In der Tabelle führt Pamhagen nach fünf Runden mit 10 Punkten vor Dornbirn. Feldbach-Kirchberg liegt hinter Wulkaprodersdorf am vierten Platz. Chessgraz ist mit zwei Siegen Neunter, Extraherb WS liegt am Tabellenende.  In der österreichischen Frauenblitzmeisterschaft für Teams belegen Feldbach-Kirchberg und Extraherb WS die Plätze sechs und sieben. Meister wird Pamhagen vor Dornbirn und St. Veit.

Zur Live-Übertragung…, Fotos (ÖSB), Fotos (Peter Kranzl)
Turnierseite: 1. Bundesliga, Frauenbundesliga, 2. Bundesliga Mitte
Ergebnisse bei Chess-Results: 1. Bundesliga, Frauenbundesliga, 2. Bundesliga Mitte

ÖM Blitz Frauenteams