• styria@chess.at
  • Sackstraße 17, 8010 Graz

Austria Graz ist neuer Schnellschachmeister

Austria Graz gewinnt am 15. April in Söchau die Steirische Landesmeisterschaft im Schnellschach für Mannschaften in der Besetzung Kurt Fahrner, Christoph Karner, Hubert Ebner und Herbert Schrittwieser überlegen mit 13 Punkten vor Gamlitz und den Schachfreunden. Austria lässt nur eine Punkteteilung gegen Frauental zu und verliert im gesamten Turnierverlauf eine einzige Partie.

Spannend verläuft der Kampf um die Medaillen. Am Ende gewinnt Gamlitz mit Martin Riedner, Maco Stagl, Jaap Verhoef und Helmut Meixner dank der besseren Zweitwertung Silber vor den Grazer Schachfreunden, die mit Walter Kastner, Barbara Teuschler, Kiaras Pretterhofer und Daniel Kristoferitsch über ihrer Erwartung spielen und höher gesetzte Teams wie Frauental, Söchau und ISR hinter sich lassen. 

Frauental gewinnt den Sonderpreis für die beste Mannschaft unter Elo 2100, die Grazer Schachgesellschaft jenen unter 1800. Insgesamt waren 10 Vereine mit 12 Mannschaften am Start. Die Organisatoren des Schachvereins Söchau haben angeführt von Walter Sepetavc für einen gelungenen Rahmen dieser Landesmeisterschaft gesorgt. Bürgermeister Josef Kapper hat am Tag davor die gemeinsame Schlussrunde der Landesliga eröffnet. Dieses Schach-Wochenende ist eine von vielen Veranstaltungen dieses Jahres mit der Söchau sein 800-jähriges Bestehen feiert.

Ergebnisse bei Chess-Results