• styria@chess.at
  • Sackstraße 17, 8010 Graz

2. Bundesliga – Die Steirer sind vorne dabei

In der 2. Bundesliga Mitte standen am vergangenen Wochenende die regionalen Runden am Spielplan. In Wolfsberg muss Tabellenführer Maria Saal ersatzgeschwächt gegen Leoben eine 2:4 Niederlage hinnehmen. Es ist die erste Niederlage der Kärntner in dieser Liga seit der Saison 2013/2014 (!!). Tags darauf gelingt Leoben gegen Wolfsberg ein zweiter Sieg im Ausmaß von 4,5:1,5. Der Aufsteiger aus der Montanstadt zeigt damit klar auf, dass der Abstiegskampf kein Thema ist. Das Team kann sich durchaus nach vorne orientieren.

Die eigentliche „Steirerrunde“ fand im steirischen Burgau statt. Überraschend stark präsentieren sich die Grazer Schachfreunde mit zwei Siegen. Einem 4:2 gegen die Grazer Austria folgt tags darauf ein 4,5:1,5 gegen Gleisdorf, den Tabellenführer nach der vierten Runde. Gleisdorf gewann zuvor gegen Fürstenfeld-Hartberg mit 3,5:2,5. Die Oststeirer holen am Sonntag gegen Austria Graz mit einem 3:3 einen Punkt.

In der Tabelle führen Maria Saal, die Grazer Schachfreunde und Gleisdorf mit je acht Punkten. Leoben liegt mit sechs Punkten am sechsten Platz. Zwei Plätze dahinter folgt Fürstenfeld-Hartberg mit fünf Punkten. Einzig die Grazer Austria hält bei bescheidenen drei Punkten und findet sich nur am drittletzten Platz wieder. Am Tabellenende sind Wolfsberg und Gmunden weiter punktelos. Die nächsten Runden folgen Ende Jänner.

Bundesliga MitteErgebnisse bei Chess-ResultsTerminplan Bundesliga (PDF)