Partner  















   

Anmeldung  

   

Hietlbad mutierte zum „Schachmeer“!

Details

Vorweg darf gesagt werden, dass der Wettergott den Akteuren auf den 64 Feldern gut gesinnt war! Mit 62 Spielerinnen und Spielern gab es bei der 5. Auflage des beliebten Blitzturnieres im nostalgischen Hietlbad in Deutschlandsberg Teilnehmerrekord! Erfreulich dabei die Anzahl von 15 Jugendlichen. Das Turnier wurde von RS Hans Petz-Ortner geleitet.

An diesem warmen Sommerabend wurden insgesamt 279 Partien gespielt. Wie schon im Vorjahr ging nach 9 Runden IM Peter Schreiner als Sieger hervor. Der österreichische Staatsmeister aus dem Jahr 2014 erreichte 8,5 von 9 möglichen Punkten. An 2. Stelle mit der gleichen Punktezahl IM Andreas Diermair. Beide Herren sind beim Kärntner Spitzenklub Feffernitz in der ersten österreichischen Bundesliga sehr erfolgreich tätig. Den 3. Rang sicherte sich der steirische Jugendtrainer FM Gert Schnider mit 7 Zählern vom Verein Schachfreunde Graz. Ein tolles Ergebnis lieferte der für den Schachverein Frauental tätige Jugendspieler Lukas Weißensteiner  mit erreichten 6 Punkten und dem 8. Rang!

Es konnten an sämtliche Teilnehmer Sachpreise vergeben werden. Hier gilt der Dank allen Spendern!

Die Veranstaltung fand auf Einladung vom Pächterpaar Marianne & Wolfgang Gosch statt und wurde vom Schachklub St. Martin im Sulmtal unter Obmann Mag. Franz Fröhlich und Wolfgang Heinisch organisiert und durchgeführt.

Wie schon in den Jahren zuvor durften sich nach Turnierende die bereits hungrigen Teilnehmer über einen sehr schmackhaften Gratisgrillteller gespendet von der Familie Gosch erfreuen!

 

 

Blitzturnier im Hietlbad Deutschlandsberg

Details

 

 

Am Freitag, 12. Juni findet ab 18:00 Uhr das zum Fixstern im Steirischen

Schachkalender gewordene Blitzturnier in Deutschlandsberg statt.

Anmeldungen bitte beim Turnierleiter Johann Petz-Ortner  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Voranmeldungen sind unter http://www.chess-results.com/tnr169111.aspx?lan=0 

zu finden. Die Veranstalter freuen sich auf zahlreiche Teilnahme.

Organisatoren: Wolfgang Heinisch, Franz Fröhlich, Wolfgang Gosch

Andreas Schieder und Jurij Khalakhan gewinnen die Kreismeisterschaften

Details

Die Kreismeisterschaften 2015 bringen im Norden zum Jahresbeginn eine echte Überraschung. Die obersteirische Nachwuchshoffnung Jurij Khalakhan gewinnt mit 4,5 Punkten aus fünf Runden überlegen den Titel und bringt dabei eine Eloleistung von 2230, die fast 300 Punkte über seiner Elozahl von 1961 liegt. Auf den Plätzen landen ebenfalls überraschend Arno Martetschläger und ein wie immer starker Wolfgang Flecker. Der vielfache Meister und Elofavorit Karl-Heinz Schein wird ungeschlagen nur Achter. Ihm gelingt heuer nur ein Sieg, gleich vier mal muss er in ein Remis einwilligen. Die Sprintdistanz von fünf Runden verzeiht keine Fehler. Insgessamt waren 24 Spieler am Start.

Insgesamt 43 Spieler kämpften in der offenen Meisterschaft des Süden. Nach fünf Runden erreichen Andreas Schieder und Gerald Almer jeweils 4,5 Punkte. Dank besserer Feinwertung geht der Titel an Schieder. Den dritten Platz holt sich Thomas Manhardt gefolgt von Alexander Schriebl und Reka Horvath (alle 4 Punkte). Gute Leistungen zeigen auch die Nachwuchshoffnungen Michael Tölly und Jasmin-Denise Schloffer mit den Plätze sechs und acht. Erfreulich ist, dass sich damit zwei Damen in den Top-8 platzieren.

Ergebnisse bei Chess-Results: Kreismeisterschaft Nord, Kreismeisterschaft Süd

MK Peter Fauland aus Schwanberg gewinnt erneut!

Details

Das Organisationsteam des Schachklubs St. Martin im Sulmtal unter Franz Fröhlich, Wolfgang Heinisch, Erich Grebenar, Michael Kiefer und Franz Seiler bedankt sich vorweg bei allen Teilnehmern, der Gemeinde St. Martin i. S. unter Bürgermeister Franz Silly sowie allen Sponsoren aus Wirtschaft und Politik! Es gibt also 50 gute Gründe, das Turnier auch 2015 zu wiederholen. Neben Denksportlern aus Deutschland, der Schweiz und Slowakei waren auch fast alle anderen Bundesländer neben der Steiermark vertreten! In dieser Schachwoche wurden 7 Runden gespielt und ging letztendlich wieder Peter Fauland als Sieger hervor. Alois Gutmann von der Spielgemeinschaft Feldbach/Kirchberg erreichte Platz 2 vor DI Heinz Reisinger vom Schachklub Zwettl/NÖ. Bester Spieler des Veranstalters wurde Raimund Lipp mit Platz 5! Beste weibliche Spielerin wurde Venus Novak aus Schwanberg. Den Seniorenpreis gewann mit Fritz Baumrucker aus Pölfing-Brunn wieder ein Spieler aus dem Bezirk Deutschlandsberg. Bester Jugendlicher wurde – auch zum 2. Mal (!) – Lukas Weißensteiner vom Schachverein Frauental. Weiters wurden auch noch mehrere Kategoriepreise vergeben und wie für den Schachklub St. Martin bei jedem Turnier üblich, bekam schlussendlich jeder Teilnehmer einen Sachpreis! Vor der Siegerehrung gab es seitens des Schachklubs zur Stärkung aller noch eine käftige Jause. Sämtliche Ergebnisse sind unter http://chess-results.com/tnr115342.aspx?lan=0&art=4&wi=821 zu finden.

   
© Steirischer Schach Landesverband