Partner  

 











Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


   

Anmeldung  

   

Schulschach

Details

Schach in der Schule

Das Bundesminisertium für Unterricht, Kunst und Kultur organisiert jährlich eine Schülerliga mit Landesentscheiden und Bundesfinali für Unter- und Oberstufe, Volksschule und Mädchen. Zudem wird das Schulschach u.a. mit einem Seminar für Lehrerfortbildung gefördert.
Webiste BMBF
Infoseite Schulschach (mit allen Schulschachreferenten)




In der Steiermark organsiert den Landesentscheid der Schülerlige die steirische Schachulschachreferentin Gertrude Fridrin in Kooperation mit Jugendreferent Erich Gigerl (Kontakte siehe Vorstand).

Zudem organisiert Erich Gigerl eine Reihe von Schulschach-Kursen, insbesondere in Volksschulen. Gerne kommen wir auch in ihre Schule.

Neu ist Schach im Kindergarten. Landesjugendtrainer Gerd Schnider startet ein Projekt Schach bereits im Vorschulalter Kindern näher zu bringen. Rund 30 Kindergäten haben bereits ihr Interesse angemeldet.



Warum Schach?

Schach vermittelt Schülern eine Reihe von Qualitäten. Wer Schach spielt, lernt sich über einen bestimmten Zeitraum auf eine bestimmte Sache zu konzentrieren. Wer im Schach erfolgreich sein will, gewinnen will, muss sich überlegen, wie er zum Ziel kommt. Schachspieler lernen strukturiert zu denken, Situationen zu analysieren und Zielstrategien zu entwickeln. Wer das aber alles im Schach gelernt hat, wird seine Fähigkeiten auch anderswo anzuwenden wissen. Tatsächlich haben Studien und die Praxis gezeigt, dass Schüler mit regelmäßigem Schachunterricht in den übrigen Fächern bessere Ergebnisse erzielen. Schach ist zudem kommunikativ und integrativ, wobei es im Unterschied zu Bewegungssportarten mehr als selten zu Aggressionen kommt. Und im Schach ist jeder selbes seines Glückes Schmied. Jeder hat am Anfang die gleiche Ausgangsposition. "Glück" gibt es im Schach nicht. Nur Können. Damit ist Schach auch persönlichkeitsbildend und fördert das Selbstbewusstsein.
(Auszug aus dem Artikel "Schach als Fach" bei ChessBase am 24.9.2012)



Schulschach Aktivitäten der Verbände

In diesem Sinne widmen sich auch FIDE, ECU und ÖSB intensiv dem Thema Schulschach. Der ÖSB hat 2011 eine Schulschachenquete in Wien organisiert und in einem Bericht zusammengefasst.



Die FIDE hat das Projekt Chess in Schools auf die Beine gestellt und sucht Kooperationen mit den nationalen Verbänden. Ziel ist es Schulschach bestmöglich in den Schulen zu verankern und dabei mit Tipps und Infomaterial hilfreich zu sein. Auf der Website "Chess in Schools" gibt es bereits eine Menge an Demomaterial und Informationen. Interessant ist eine direkte Mitgliedschaft für Schüler und Lehrer/Trainer. Mitgliedern wird regelmäßig ein Newsletter mit Trainingsmaterial zugesandt.



Ein großer Erfolg auf euroäischer Ebene ist der ECU im März 2012 gelungen. Das EU-Parlament beschließt mit 415 von 754 Stimmen mehrheitlich eine schriftliche Erklärung zur Einführung des Programms "Schach in der Schule" in den Bildungssystemen der Europäischen Union.

   
© Steirischer Schach Landesverband