Partner  

 








Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


   

Anmeldung  

   

Bgm. Siegfried Nagl eröffnet die 6. Runde der Staatsmeisterschaft

Details

Der Grazer Bürgermeister Siegfried Nagl besuchte gestern die 6. Runde der Staatsmeisterschaften. Nagl dankt in einer kurzen Ansprache Präsident Jungwirth und seinem Team für den langjährigen Einsatz um das Schach in Graz und sagt weitere Unterstützung seitens der Stadt für die Zukunft zu. Nagl bekennt sich selbst als begeisterter Hobbyspieler im familiären Kreis und eröffnet die Spitzenpartie zwischen Peter Schreiner und Andreas Diermair. Beide agieren in der Partie dann eher vorsichtig und rasch zeichnet sich die Punkteteilung zwischen den Feffernitzer Klubkollegen ab. Harald Schneider-Zinner und Christoph Menezes nutzen die Gunst der Stunde mit Siegen gegen Florian Schwabeneder bzw. Andreas Schieder und verkürzen den Rückstand auf Diermair auf einen halben Punkt. Hinter dem Spitzentrio folgen Schnider, Wertjanz und Schreiner mit jeweils viereinhalb Punkten. Im Frauenbewerb übernimmt Anna-Christina Kopinits mit einem Sieg gegen Denise Trippold die Führung und stellt die Rangordnung nach ihrer Auftaktniederlage mit fünf Siegen in Serie wieder her. Titel Nummer Sieben scheint für sie in Griffweite. Veronika Exler gewinnt gegen Nikola Mayrhuber und ist gemeinsam mit Trippold erste Verfolgerin von Kopinits. Das Nachwuchs-Trio Jasmin-Denise Schloffer, Min Wu und Alexandra Busuioc zeigt weiter gute Leistungen und folgt mit vier Punken in der Tabelle auf den Plätzen vier bis sechs. 

Ergebnisse: STMSTM FrauenFotos in der ÖSB Foto-Galerie
Zur LIVE ÜBERTRAGUNG der Staatsmeisterschaften (Fr-Sa 15:00, So 10:00)

Starke Steirer bei den Staatsmeisterschaften

Details

Denise Trippold ist die Frau der Stunde bei den Staatsmeisterschaften im Grazer Hotel Novapark. Die Niederösterreicherin fügt gestern der Turnierüberraschung Min Wu eine erste Niederlage zu und übernimmt mit viereinhalb Punkten die alleinige Führung. Am Spitzenbrett besiegt Anna-Christina Kopinits, sie spielte wie Trippold mt Schwarz, Veronika Exler und ist trotz ihrer sensationellen Auftaktniederlage gegen Schloffer mit vier Punkten die erste Verfolgerin. Die heutige Schlagerpartie bei den Frauen zwischen den Beiden verspricht spannend zu werden. Beachtlich schlägt sich weiter die junge Garde. Die Feldbacherin Jasmin-Denise Schloffer schaffte gestern gegen Katharina Newrkla ihre zweite Sensation und liegt gemeinsam mit Exler und den weiteren Talenten Nikola Mayhuber und Alexandra Busuioc mit dreieinhalb Punkten aussichtsreich im Kampf um die Medaillen. In der offenen Klasse bleibt Andras Diermair auf Siegeskurs. Gestern musste Luca Kessler seine Überlegenheit anerkennen. Diermair ist weiter ohne Punkteverlust und hat bereits einen ganzen Punkt Vorsprung auf die Gruppe der Verfolger mit vier Punkten. Sie besteht mit Schnider, Schreiner und Schieder aus weiteren Steirern. Ebenfalls zur Gruppe gehören Menezes, Schneider-Zinner, Wertjanz und Schwabeneder. Bemerkenswert waren gestern vor allem die Siege von Schwabeneder gegen Elo-Favorit Dragnev, von Wertjanz gegen Huber und von Schieder gegen Blohberger. Die Frage der heutigen sechsten Runde lautet: Kann Peter Schreiner im Duell der Steirer Andreas Diermair stoppen? Die Live-Übertragung der Runde beginnt um 15:00 Uhr. Sie wird vom Grazer Bürgermeister Siegfried Nagl eröffnet werden.

Ergebnisse: STMSTM FrauenFotos in der ÖSB Foto-Galerie
Zur LIVE ÜBERTRAGUNG der Staatsmeisterschaften (Do-Sa 15:00, So 10:00)

Zwei Steirer überraschen zum Auftakt der Staatsmeisterschaften

Details

Die Staatsmeisterschaften 2017 im Standardschach wurden gestern am Nachmittag vom neuen ÖSB-Präsidenten Christian Hursky und Ehrenpräsident Kurt Jungwirth eröffnet. Organisatorin Andrea Schmidbauer vermeldet 64 Teilnehmer in der offenen Klasse und 23 bei den Frauen. Die erste Runde brachte einige Überraschungen. Im Frauenbewerb müssen sich gleich zwei der drei topgesetzten Spielerinnen geschlagen geben. Die steirische Hoffnung Jasmin-Denise Schloffer besiegt am Spitzenbrett Anna-Christina Kopinits. Zwei Bretter dahinter schlägt Min Wu mit Julia Novkovic die Nummer Drei der Setzliste. Ein klares Zeichen, dass die Jugend nachdrängt und auf die Arrivierten keine leichte Woche wartet. Auch bei den Herren sorgt ein Steirer für die größte Überraschung. Markus Gössler gewinnt gegen Schnellschach Europameister Florian Mesaros. Georg Fröwis und Mario Schachinger, zwei Staatsmeister der letzten Jahre, müssen sich mit Remisen gegen Lukas Breneis und Emanuel Frank zufrieden geben. Ein Überraschungssieg gelingt auch dem Wiener Talent Marc Morgunov gegen Florian Schwabeneder. Die heutige zweite Runde beginnt um 15:00 Uhr. 30 Bretter der offenen Klasse und sechs bei den Frauen werden live übertragen.

Ergebnisse: 
STMSTM Frauen
Zur LIVE ÜBERTRAGUNG der Staatsmeisterschaften (So-Sa 15:00, So 10:00)

Buhmann gewinnt steirisches Jubiläums-Blitzturnier

Details

Am Vorabend der Staatsmeisterschaften in Graz feiert der Steirische Schachverband sein 90-jähriges Jubiläum mit einem hochkarätigen Blitzturnier. Unter den insgesamt 117 Teilnehmer/innen finden sich 10 Großmeister, 18 Internationale Meister und 15 Fidemeister. In spannenden 13 Runden kämpfen sie um einen Preisfonds von 5.000 Euro. Deutschlands Rainer Buhmann, er überzeugte zuletzt beim German Masters mit einem geteilten ersten Platz, legt in den Runden fünf bis zehn mit sechs Siegen in Folge, darunter gegen Ex-Europameister Zdenko Kozul und Palac Mladen, den Grundstein zum Erfolg. Am Ende gewinnt Buhmann mit 10,5 Punkten vor Nikola Sedlak (SRB) und Jure Skoberne (SLO, beide 10 Punkte). Auf den Plätzen folgen Kozul (CRO), Mladen (CRO), Schreiner, Ragger, Krivoborodov (RUS), Rogulj (CRO) und Freitag. Bester Österreicher wurde somit Peter Schreiner mit 9,5 Punkte vor Elofavorit Markus Ragger und Manfred Freitag (beide 9). Der steirische Schachpräsident Kurt Jungwirth freute sich zum Jubiläum des Verbandes über eines der wohl stärksten Blitzturniere auf steirischem Boden und sieht mit den morgen beginnenden Staatsmeisterschaften im Grazer Hotel Novapark dem nächsten Highlight entgegen.

Ergebnisse bei Chess-Results

   
© Steirischer Schach Landesverband