Partner  








Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


   

Anmeldung  

   

Open in Bad Gleichenberg eröffnet

Details



Schachpräsident Kurt Jungwirth eröffnete gestern gemeinsam mit Bürgermeisterin Christine Siegel das 1. Internationale Steirische Open in Bad Gleichenberg. Bürgermeisterin Siegel hofft, dass diesem Auftaktturnier viele weitere folgen werden. In Summe spielen 151 Teilnehmer/innen in drei Gruppen. Bereits in der ersten Runde gibt es in der mit sieben Großmeistern hochkarätig besetzten A-Gruppe erste Überraschungen. Jakob Gstach (Elo 2140) besiegt mit Schwarz GM Matej Sebenik (2511), Clemens Pallitsch (2152) erkämpft ein Remis gegen GM Boris Chatalbashev (2560). Karl Theny überträgt insgesamt 36 Bretter live im Internet und bringt zudem ein Live-Bild aus dem Turniersaal.

Turnierseite, Fotos
Ergebnisse bei Chess-Results: Gruppe A, Gruppe B, Gruppe C
Live-Übertragung

"International Styrian Open" startet morgen in Gleichenberg

Details

Erstmals ausgetragen wird im steirischen Bad Gleichenberg ein "International Styrian Open". Das Turnier liegt am klassischen Oberwart Termin. Oberwart wird heuer nicht mehr ausgetragen wird. Bad Gleichenberg bietet einen Preisfonds von 25.000 Euro, den höchsten aller Sommer-Open in Österreich. Die Preisgestaltung sieht eine Vielzahl an "Österreicher-Preisen" und "Kategoriepreisen" vor. Zudem bietet die Organisation Zimmer mit Vollpension bereits ab 33,- Euro. Gespielt wird in der geräumigen Tennishalle von Bad Gleichenberg. In der A-Gruppe sind mit Perunovic, Brkisc, Chatalbashev, Jankovic, Sebenik, Kunin, Tratar und Milanovic bereits 8 Großmeister vorangemeldet. GM-Normen sind daher möglich. International gewertet wird aber auch die B-Gruppe. Darüber hinaus wird eine national gewertete C-Gruppe gespielt. In Summe werden zwischen 150 und 200 Teilnehmer/innen erwartet. Karl Theny wird für eine Live-Übertragung der Spitzenbretter sorgen.

Turnierseite
Ergebnisse bei Chess-Results: Gruppe A, Gruppe B, Gruppe C
Live-Übertragung

Steirischer Cup - Schachfreunde und Liezen im Finale

Details

Im internen Duell der Grazer Schachfreunde feiert die "Erste" einen klaren 3,5:0,5 Sieg. Der Gegner im Finale ist Liezen/Admont, das sich in einer obersteirischen Begegnung nur kanpp mit 2,5:1,5 gegen Schwarz/Weiß durchsetzt. Das Finale ist bis spätestens 2. Juni zu spielen.

Steirischer Cup - SEMIFINALE
Br. 4   G04 Schachfreunde Graz III Elo - 2   G02 Schachfreunde Graz I Elo ½ :3½
1.1   Vilits, Andreas 2073 - IM Schreiner, Peter 2410 0 - 1
1.2   Brandstetter, Dieter 1984 -   Huber, Martin Christian 2190 ½ - ½
1.3   Ablinger, Bernhard 1813 -   Kravanja, Georg 2078 0 - 1
1.4   Hoelzl, Robert 1811 -   Kainrath, Florian 2155 0 - 1
Br. 10   N01 Spg. Liezen/Admont Elo - 11   N02 Spg. Schwarz/Weiß* Elo 2½:1½
2.1 MK Preis, Wolfgang 2142 -   Gsaxner, Daniel Ing. 2010 1 - 0
2.2 MK Wallner, Dieter Dr. 2081 -   Reibenbacher, Manfred 1773 1 - 0
2.3 MK Flecker, Wolfgang DI. 1976 -   Mueller, Helmut 1838 0 - 1
2.4   Reiter, Peter 1937 -   Schmedler, Anton 1619 ½ - ½

Ergebnisse bei Chess-Results

Steirischer Cup - Viertelfinale

Details

Einige Überraschungen bringt das Viertelfinale des Steirischen Cups. Die größte ist das Ausscheiden von Leoben mit einem 2:2 gegen Schwarz/Weiß. Helmut Müller und Manfred Reibenbacher bringen den obersteirischen Außenseiter ins Semifinale. Eine kleine Überraschung ist der 3:1 Sieg der Grazer Schachfreunde gegen Fürstenfeld, das mit Pötz am Spitzenbrett doch die Favoritenrolle hatte. Ebenfalls weiter ist das "Dreier" Team der Schachfreunde, das sich gegen Gleidsorf in einem Match auf Augenhöhe ebenfalls mit 3:1 durchsetzt. Seiner Favoritenrolle laut Aufstelltung gerecht wird Liezen/Admont mit einem 3:1 gegen Feldbach/Kirchberg. Die Paarungen für das Semifinale lauten wie folgt:

Semifinale am 05.05.2013 um 15 Uhr
Nr. Team Team Erg. : Erg.
1   G04 Schachfreunde Graz III   G02 Schachfreunde Graz I   :  
2   N01 Spg. Liezen/Admont   N02 Spg. Schwarz/Weiß*   :  

Ergebnisse bei Chess-Results

   
© Steirischer Schach Landesverband