Partner  

 








Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


   

Anmeldung  

   

Reka Horvath und Gernot Spindelböck sind Schnellschachmeister

Details

   

Die neuen Landesmeister im Schnellschach heißen Reka Horvath und Gernot Spindelböck. Die Ausgangslage vor der Schlussrunde war extrem spannend. Andreas Diermair, Kurt Fahrner, Robert Perhinig, Mario Schachinger und Andreas Diermair lagen punktegleich mit fünf aus sechs in Führung. In der Schlussrunde gelingt Kurt Fahrner gegen Staatsmeister Andreas Diermair die Sensation. Fahrner gewinnt nach einer Auftaktniederlage seine sechste Partie in Serie. Allerdings reicht das nicht zum Sieg. Gernot Spindelböck holt gegen Haris Mujacic ebenfalls den ganzen Punkt und ist dank besserer Zweitwertung der Landesmeister. Fahrner muss sich mit der Silbermedaille begnügen. Robert Perhinig sichert sich mit einem Remis gegen Mario Schachinger mit fünfeinhalb Punkten die Bronzemedaille. Auch hier entscheidet erst die Feinwertung. Schachinger muss mit dem vierten Platz vorlieb nehmen, bleibt aber als einziger Spieler an diesem Tag ungeschlagen. Das Feld der Spieler mit fünf  Punkten führt Andreas Diermair an gefolgt von Gerd Mitter, Georg Bonstingl, Hugo Teuschler, Alexander Wiener - er überrascht als Nummer 28 der Setzliste -, und Reka Horvath. Horvath gewinnt mit dem 10. Platz in der offenen Klasse zugleich den Titel der Frauen vor Barbara Teuschler und Katharina Katter. Insgesamt waren 58 Spieler/innen am Start.

Ein Lob gebührt der Grazer Schachgesellschaft, die anlässlich ihres 140 Jahre Jubiläums die Meisterschaften ausgerichtet hat. Das Ambiente im Schloss St. Martin war beeindruckend. Die Organisation rund um Obmann Reinhard Ussar war stets bemüht, das Rahmenprogramm mit Ausstellung, Ehrungen, Festschrift, einem Jugendturnier und einem Simultan von Schachinger dicht. 

Website Grazer Schachgesellschaft
Ergebnisse: LM BlitzschachLM Schnellschach

Diermair, Teuschler und Fürstenfeld sind Landesmeister im Blitzschach

Details

Der steirische Neo Staatsmeister Andreas Diermair gewinnt die gestern im Schloss St. Martin ausgetragene Landesmeisterschaft im Blitzschach mit 9,5 Punkten aus 11 Partien dank der besseren Zweitwertung vor Manfred Freitag und Robert Perhinig, der sich mit einem Punkt Rückstand die Bronzemedaille sichert. Hubert Ebner wird überraschend Vierter vor Georg Bonstingl, Mario Schachinger, Gernot Spindelböck, Martin Christian Huber, Paul Frank und Michael Tölly. Die Frauenwertung sichert sich ebenfalls dank besserer Feinwertung Barbara Teuschler mit sechs Punkten vor Reka Horvath. Katharina Katter schafft mit guten fünf Punkten noch den Sprung auf das Podest vor Vanessa Stallinger und Marlene Katter.  Die Teamwertung ist eine klare Angelegenheit für Fürstenfeld. In der Besetzung Freitag, Spindelböck, Tölly und Stradner gewinnen die Oststeirer mit 31 Punkten. In ihrer 140 Jahre Feier gelingt der Grazer Schachgesellschaft mit Perhinig, Frank, Orgler und Schwarz mit 28 Punkten eine erfreuliche Silbermedaille. Bronze geht mit einem halben Punkt weniger an Frauental mit Diermiar, Krebs, Hugo Teuschler und Josef Kainz. Heute folgt die Landesmeisterschaft im Schnellschach. Insgesamt haben 86 Teilnehmer/innen den Saal gut gefüllt.

Website Grazer Schachgesellschaft
Ergebnisse: LM BlitzschachLM Schnellschach

140 Jahre: Schachgesellschaft feiert mit Landesmeisterschaften

Details

Am kommenden Wochenende finden in Graz die Landesmeisterschaften im Blitz- und Schnellschach statt. Es verspricht ein großes steirisches Schach Wochenende zu werden, feiert doch die Grazer Schachgesellschaft mit der Ausrichtung dieser Meisterschaften ihr 140-jähriges Vereinsjubiläum. 

Gespielt wird im wunderschönen Ambiente des Schlosses St. Martin bei Graz. Zudem bastelt die Schachgesellschaft rund um Obmann Reinhard Ussar um die Meisterschaften ein buntes Rahmenprogramm. Weitere Highlights sind eine Ausstellung, ein Kinder-Turnier, ein Simultan mit Mario Schachinger und ein Schach-historischer Rundgang in Graz.

Erwähnt sei, dass bei den Landesmeisterschaften jeweils Titel in der offenen Klasse und für Frauen vergeben werden, im Blitzschach gibt es zudem eine Team-Wertung für Vereine. Klar gestellt sei auch, dass Schach-Inländer laut § 1.7.c der steirischen TUWO spielberechtigt sind.

Voranmeldung sind erbeten an Reinhard Ussar, E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website Grazer Schachgesellschaft
Info Rahmenprogramm
Ausschreibungen: LM Blitzschach, LM Schnellschach
Anmeldestand: LM Blitzschach, LM Schnellschach

Austria gewinnt Schnellschach-Landesmeisterschaft

Details

Austria Graz gewinnt in der Besetzung Fahrner, Spindelböck, Schrittwieser und Zechner am vergangenen Sonntag die Landesmeisterschaft im Schnellschach für Mannschaften mit 12 von 14 möglichen Punkten dank besserer Zweitwertung vor Gleisdorf (Kreisl, Wegerer, Sonnberger, Ofner) und einen Punkt vor Pinggau-Friedberg (Mahdy, Alvir, Danner, Reinwald). Insgesamt haben leider nur neun Vereine mit 13 Mannschaften teilgenommen. Dabei haben Peter Steiner und sein Team keine Kosten und Mühen gescheut um im Veranstaltungszentrum von Pinggau perfekte Spielbedingungen zu bieten. An der Spitze haben sich die drei Top-Teams von Anfang an einen harten Dreikampf um den Sieg geliefert. Im Pulk der Verfolger sichert sich Ratten-Krieglach mit neun Punkten den vierten Platz, Gamlitz, Pinggau-Friedberg 2 und die Schachfreunde folgen mit je acht Punkten. Top-Scorer des Tages ist Gernot Zechner mit 6,5/7. Am Spitzenbrett bleiben mit Schwarhofer und Bonstingl (je 5,5/7) sowie Fahrner (5/7) gleich drei Spieler ungeschlagen.

Ergebnisse bei Chess-Results

   
© Steirischer Schach Landesverband