Partner  

 








Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


   

Anmeldung  

   

Landesliga - Frauental ohne Punkteverlust

Details

Frauental ist nach der vierten Runde der steirischen Schach Landesliga die einzige Mannschaft mit weißer Weste. Diesmal besiegt das Team die Grazer Schachfreunde in einem Match ohne Remisen mit 5:3. Erste Verfolger sind Gamlitz und Feldbach-Kirchberg. Das direkte Duell geht mit 5,5:2,5 klar an Gamlitz. Es ist die erste Saisonniederlage für Feldbach-Kirchberg. 

Die Grazer Schachgesellschaft gewinnt auswärts bei ISR mit 6:2 und liegt mit fünf Punkten allein am vierten Platz. Im Mittelfeld sind neben den Schachfreunden auch Söchau, Austria und Ratten-Krieglach. Die Austria verliert zu Hause gegen Söchau mit 2,5:5,5. Am Spitzenbrett gewinnt Siegfried Baumegger gegen Kurt Fahrner. Einen knappen 4,5:3,5 Heimsieg feiert Leibnitz gegen Ratten-Krieglach. 

Einen ersten Punktgewinn gibt es für Styria Graz mit einem 4:4 gegen Fürstenfeld-Hartberg. Sechs Weißsiegen stehen zwei Punkteteilungen gegenüber. Am Tabellenende liegt ISR weiter ohne Punkt hinter Styria (1) sowie Fürstenfeld-Hartberg und Raggen-Krieglach (je 3). Die fünfte Runde ist bereits am kommenden Samstag, dem 18. November.

Landesliga Info-SeiteLandesliga Blog 
Ergebnisse bei Chess-Results

   
© Steirischer Schach Landesverband