Partner  








Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


   

Anmeldung  

   

14. EU Meisterschaften in der Steiermark eröffnet

Details

Die EU Jugendmeisterschaften wurden gestern in Mureck von Schachpräsident Kurt Jungwirth feierlich eröffnet. Prominent besetzt war die Liste der Ehrengäste: Cornelia Schweiner (Landtagsabgeordnete) und Toni Vukan (Bürgermeister) begrüßten die Gäste aus 14 Ländern im steirischen Mureck, das diese Meisterschaften zum 13. Mal austrägt. Die Erstauflage war 2003 in Graz, als ein Projekt der Kulturhauptstadt Europas. Erfunden wurden diese Meisterschaften von Jungwirth und Erich Gigerl, der sie heuer zum 14. Mal organisiert. Parallel zu den EU-Meisterschaften wird das 23. Steirische Jugendopen ausgetragen. Insgesamt kämpfen bis 11. August im Murecker Kulturzentrum 128 Jugendliche um Medaillen und Elopunkte. Spielbeginn ist jeweils 15:00 Uhr. Nur die Schlussrunde beginnt bereits um 8:30 Uhr. Insgesamt 36 Bretter werden live übertragen.
Website JugendschachTurnierseite (Berichte, Fotos)
Ergebnisse bei Chess-ResultsLive-Partien

EU Jugendmeisterschaften in Mureck

Details

Die 14. EU Jugendmeisterschaften U8 bis U14 und das 23. Internationale Steirische Jugendopen finden auch heuer wieder vom 3. bis 11. August im Kulturzentrum in Mureck statt. Cheforganisator des Jugendfestivals, das der Steirische Landesverband mit großer Unterstützung des Jugendreferates der Steiermärkischen Landesregierung ausrichtet, ist Erich Gigerl. Seinen Angaben zufolge werden rund 125 Teilnehmer/innen aus 14 Ländern erwartet. Die Eröffnung wird am Mittwoch, dem 3. August, um 14:30 Uhr beginnen. Im Anschluss folgt die erste Runde. Insgesamt 36 Partien werden live im Internet übertragen.

Website Jugendschach, Turnierseite
Ergebnisse bei Chess-Results, Live-Partien 

Empfang der siegreichen Leobner in der Grazer Burg

Details



Alle steirischen Schulen, die heuer den ersten Platz bei österreichischen Bundesmeisterschaften erlangten, wurden am Mittwoch, den 6.7.2016 geehrt. Als Dankeschön für ihr sportliches Engagement lud Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer die jungen Bundesmeister um 10 Uhr zu einem Empfang in den Weißen Saal der Grazer Burg. Leider war er persönlich dienstlich verhindert, der Abgeordnete zum Landtag Lukas Schnitzer vertrat ihn sehr engagiert.

Christa Horn, Fachinspektorin für Bewegungserziehung und Sport im Landesschulrat Steiermark, führte als Moderatorin durch die Veranstaltung. Die Landesreferentinnen und Referenten übernahmen die Vorstellung der Bundessieger. Als musikalische Untermalung gab es drei junge Talente zu hören.

Ich hatte die Ehre das BG/BRG Leoben I als Sieger der Schülerliga Schach Sekundarstufe II auf die Bühne zu holen. Der Meistertrainer Mag. Karl-Heinz Schein hat seine Schützlinge selbst begleitet. Leider konnten die Maturanten Robert Rauchlahner (arbeitet bereits) und Niklas Zechner (auf Maturareise) nicht teilnehmen.

Für Philipp Raeke, Georg Zeiler und Admir Mesanovic war es bestimmt ein besonderes Ereignis, gemeinsam mit vielen anderen Sportlern geehrt zu werden.

Auch Landesschulratspräsidentin Elisabeth Meixner gratulierte persönlich den siegreichen Jugendlichen.

Die dem feierlichen Rahmen der Veranstaltung entsprechend gekleideten jungen Sportlerinnen und Sportler – viele in steirischer Tracht - bewiesen Disziplin während der Feier und großen Appetit beim anschließenden Buffet.

Gertrude Fridrin

Steirische Jugendrallye in Leoben

Details

Am 19. Juni war bereits der 4. Termin der steirischen Jugendschachrallye in Leoben an der Reihe, bei dem wieder ein paar Kinder mehr am Start gewesen sind. Die Gruppe A mit 35 Teilnehmern gewann Wang Jiawan vor Ullise Della-Pietra und Michael Posch, die Gruppe B war mit 27 Teilnehmern auch sehr stark besetzt, und es konnte sich Nico Markovic vor Paul Hulla und Stefan Karner durchsetzen.

Endstand bei Chess-Results: A-Gruppe, B-Gruppe

Bei allen vier Wettbewerben in Graz (53), Ratten (54), Deutschlandsberg (53) und Leoben (62) waren Gesamt 222 Spieler/innen am Start. (Text/Foto/Info: Robert Perhinig)

   
© Steirischer Schach Landesverband