Partner  








Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


   

Anmeldung  

   

BG/BRG Seekirchen gewinnt die Mädchen Schülerliga

Details

Einen überzeugenden Sieg feiert das BG/BRG Seekrichen beim Mädchenfinale der Schülerliga in Graz. Die Salzburgerinnen geben nur gegen die Wiener Maroltingergasse mit einem 2:2 einen Punkt ab, alle anderen acht Begegnungen werden mit 4:0 überzeugend gewonnen. Die Maroltingergasse holt 15 Punkte und kann trotz einer Niederlage im direkten Duell die NMS Kötschach-Mauthen aus Kärnten (14) auf den dritten Platz verweisen. Edelblech gibt es für den Gastgeber Steiermark mit dem vierten Platz der NMS St. Stefan im Rosental. Alle neun Bundesländer waren vertreten, die Steiermark zudem mit einem zweiten Team aus Gleisdorf. Dem Bundesministerium für Bildung und Frauen ist Schach wichtig. Die Schülerliga ist etabliert und bestens unterstützt. Die Zahl der Schachschulen in Österreich steigt wie FOInsp. Harald Miedler als Vertreter des Ministeriums betonte. Die steirische Referentin Gertrude Fridrin und Hauptschiedsrichter Manfred Mussnig sorgten organisatorische für beste Bedingungen.

Webiste BMBF
Infoseite Schulschach (mit Schulschachreferenten, Schachschulen, ...)
Ergebnisse bei Chess-Results
Fotos in der ÖSB Fotogalerie

Bundesfinale Schülerliga Mädchen in Graz

Details

In Graz findet vom 1. bis 3. Juni das Bundesfinale der Schülerliga für Mädchen statt. Am Start sind die neun Landesmeister und ein zweites Team von Gastgeber Steiermark. Gespielt wird im JUFA in der Idlhofgasse, die Organisatorin vor Ort ist die steirische Schulschachreferentin Gertrude Fridrin. In der Eröffnung betont Harald Miedler als Vertreter des Bundesministeriums die vielen positiven Wirkungen des Schachs auf die schulische Entwicklung. Schachpräsident Kurt Jungwirth dankte für die gute Unterstützung des Ministeriums und eröffnete den Bewerb. Schiedrichter Manfred Mussnig zauberte mit Helfern in Minutenschnelle aus dem Eröffnungsraum einen Turniersaal. Die Partien konnten so pünktlich gestartet werden.
Ergebnisse bei Chess-Results
Fotos in der ÖSB Fotogalerie

Initiative Zug um Zug startet am 6.3. mit wöchentlichem Angebot

Details

Eine Gruppe rund um Andrea Schmidbauer, Gert Schnider und Robert Perhinig hat den Verein "Chess Graz" gegründet mit dem Ziel das Jugendschach in der Steiermark zu fördern. Eine erste Initiative ist ein wöchentlicher "Schach & Spiele" Nachmittag, der während der Schulzeit jeden Freitag von 16:30 bis 18:30 Uhr im ÖBB Schulungs- und Besprechungsraum am Europaplatz 2, 8020 Graz, stattfinden wird.

Die Premiere gibt es am kommenden Freitag, dem 6. März. Willkommen sind nicht nur spielfreudige Jugendliche, sondern Schachfreunde aller Altersklassen.

Info in PDF

20. Steirische Jugend-Olympiade

Details

Cheforganisator Erich Gigerl feierte heuer mit seiner 20. Steirischen Jugend-Schach-Olympiade ein Jubiläum und erntete für diese langjährige Leistung große Anerkennung von Schachpräsident Kurt Jungwirth. In Summe haben in diesen 20 Jahren rund 15.000 Jugendliche an den Schnellschachbewerben und der Schülerliga teilgenommen. Heuer verhinderte kurzfristig eine Grippewelle eine deutliche Steigerung der Teilnehmerzahlen bei den Schnellschach-Landesmeisterschaften, die im Schulzentrum in Gratwein über die Bühne gegangen sind. Gespielt wurde in 9 Altersklassen bei den Buben und 6 bei den Mädchen. Insgesamt konnten 5 Buben und ein Mädchen ihre Bewerbe mit 100% gewinnen.

Im Landesentscheid der Schülerliga qualifizieren sich die VS Semriach (Volkssschule), das BG/BRG Köflach (Unterstufe) und das BG/BRG Leoben (Oberstufe) für das jeweilige Bundesfinale.

Ergebnisse, Siegerparade Schnellschach, Siegerparade Schülerliga,
Pressemeldung, Fotos (Jugendschach-Fotogalerie)

   
© Steirischer Schach Landesverband