Partner  

 








Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


   

Anmeldung  

   

Landesliga - Leibnitz strauchelt, Pinggau-Friedberg ist Meister

Details

Die gemeinsame Schlussrunde der steirischen Schach Landesliga bringt im wunderbaren Veranstaltungszentrum von Pinggau ein dramatisches Finale. Tabellenführer Leibnitz strauchelt ausgerechnet gegen den Tabellenletzten Gleisdorf mit 3,5:4,5 und vergibt damit den sicher geglaubten Titel.

Die Hausherren der Spielgemeinschaft  Pinggau-Friedberg nutzen die Gunst der Stunde mit einem knappen 4,5:3,5 Sieg gegen Styria Graz und dürfen am Ende über den Meistertitel und den Aufstieg in die 2. Bundesliga Mitte jubeln. Es war aber auch einiges an Zittern dabei. Denn Fürstenfeld-Hartberg gewinnt gegen stark ersatzgeschwächte Grazer Schachfreunde glatt mit 6,5:1,5 und liegt am Ende nur einen halben Brettpunkt in der Zweitwertung hinter Friedberg.

Ähnlich dramatisch verläuft der Abstiegskampf. Ratten-Krieglach kämpft gegen Feldbach-Kirchberg um seine Chance auf den Klassenerhalt und gewinnt 5:3. Das hätte aber nicht gereicht, wenn Trofaiach-Niklasdorf gegen Frauental-Straßenbahn ebenfalls gepunktet hätte. Die Obersteirer verlieren aber knapp mit 3,5:4,5 und müssen nun ebenso absteigen wie Gleisdorf, das trotz des Sensationssieges gegen Leibnitz nicht mehr vom Tabellenende wegkam. Die Grazer Austria steigt bekanntlich aus der 2. Bundesliga Mitte ab und drückt daher ihre zweite Mannschaft ebenfalls in die Stadtliga.

Landesliga Turnierseite
Ergebnisse bei Chess-Results 

 

11. Runde am 06.05.2017 um 15.00
Nr. Team Team Erg. : Erg.
1 Leibnitz Gleisdorf :
2 Styria Pinggau-Friedberg :
3 Ratten-Krieglach Feldbach-Kirchberg 5 : 3
4 Austria Gamlitz :
5 Schachfreunde Spg. SPK Fürstenfeld-Hartberg :
6 Frauental-Straßenbahn Trofaiach-Niklasdorf :


Rangliste            
Rg. Team Anz   +   =   - Wtg1 Wtg2
1 Pinggau-Friedberg 11 7 2 2 16 50
2 SPK Fürstenfeld-Hartberg 11 6 4 1 16 49,5
3 Leibnitz 11 7 1 3 15 48
4 Frauental-Straßenbahn 11 4 5 2 13 47
5 Gamlitz 11 5 2 4 12 47
6 Styria 11 5 1 5 11 47
7 Schachfreunde 11 5 1 5 11 42,5
8 Feldbach-Kirchberg 11 4 2 5 10 42,5
9 Austria 11 4 2 5 10 42
10 Ratten-Krieglach 11 3 1 7 7 36
11 Trofaiach-Niklasdorf 11 3 0 8 6 41
12 Gleisdorf 11 2 1 8 5 34,5





 

 

   
© Steirischer Schach Landesverband